Ein Mann und eine Geschichte - die wohl auch heute noch die Menschen bewegt!

 

Person Noah

2008 haben wir die DVD "Noah" produziert. Wir bekamen 2014 einen Mitbewerber im Kino! Deshalb gaben wir eine Online-Version von Noah als Gratis-Download auf Sermon Online frei und bedanken uns bei Sermon-Online für die Unterstützung, Zusammenarbeit und Hilfestellung.

Der Kinofilm "Noah" hatte am 03.April 2014 Premiere im Kino. Bildgewaltig und beeindruckend. Dafür bürgen Regisseur Darran Aronofsky, „Noah“-Schauspieler Russel Crowe („Les Misérables“, „Gladiator“) und weitere Oscar-Preisträger/innen wie Sir Anthony Hopkins, Jennifer Connelly, die beliebte Schauspielerin Emma Watson, und andere. Und so lautet das Fazit der Filmkritik: Ein visionärer Regisseur widmet sich der biblischen Noah-Figur und formt den Stoff auf seine ganz eigene Art zu einem intensiven Kino-Erlebnis mit viel Emotion und spektakulären Bildern: Großes Kino.

Natürlich kann man an der freien Interpretation des biblischen Stoffes viel Kritik (hier zwei Reviews aus christlicher Sicht - Timo Roller morija/Hans-Werner Deppe Bethanien Verlag) üben, auf der anderen Seite wird eine Vorstellung und Faszination der biblischen Wahrheiten sichtbar. Und jeder könnte sich mit der Thematik beschäftigen, wenn er eine Bibel in die Hand nimmt. Ebenso können wir andere ansprechen, denn der Film vermittelt durchaus eine Vorstellung wie gewaltig der Bau der Arche war, warum über die Menschheit Gottes Gerichturteil erging, welche Wassermassen die Sintflut auslösten und alles vernichtet haben. Und Querdenken hat schon immer den Horizont erweitert.

»Was mich persönlich am meisten stört ist das dargestellte Gottesbild. Die Darstellung von Noah und seiner Familie ist ebenfalls der Spannung und Aktion unterworfen – entspricht nicht der biblischen Überlieferung.« Gerne können Sie mir dazu Schreiben, Bernt Mörl E-Mail: bm[at]aseba.de

 

„Der Film ist von der Geschichte von Noah inspiriert. [...] Wir glauben, dass diese Geschichte im Kern richtig ist und dass ihre Werte und Integrität ein Meilenstein des Glaubens für Millionen Menschen weltweit sind. Die biblische Geschichte von Noah steht im Buch Genesis.“ Begleittext des Films „Noah“ auf der Webseite von Paramount Studios.

Es ist interessant: Hollywood entdeckt die Bibel wieder. Vier Produktionen für Film und Fernsehen gingen 2014 während der Passionszeit in den USA und weltweit an den Start: Eine TV-Serie „»Die Bibel«“ und der daraus entstandene Kinofilm „»Son of God«“ (Sohn Gottes) sowie die Streifen „»Noah«“ und »„God’s not Dead“« (Gott ist nicht tot).  

Gott ist nicht tot, dieser Meinung sind auch wir! Jesus ist auferstanden. Deshalb feiern wir jedes Jahr Ostern. Und deshalb haben wir ebenfalls die DVD "Auferstanden" produziert. 

Es ist gut, wenn Menschen auf die Bibel aufmerksam werden! Wenn Nachfolger Jesu Ihnen sagen, dass dies nicht nebulöse „Geschichten und Storys“ sind, die irgendeiner menschlichen Fantasie entsprangen. Sondern, dass die Bibel von einem Gott berichtet, der lebenspositiv ist und eine Beziehung zu uns haben möchte.

Dies wird am Kreuz von Golgatha und am Regenbogen für Noah und uns sichtbar – Gott ist interessiert an einer Beziehung.

Doch er lässt jedem die Freiheit sich für oder gegen ihn zu entscheiden. Noah hat damals Gottes Vorschlag angenommen. Seine Familie und er haben die Sintflut überlebt.

Über diese Links kommen Sie an weitere Informationen:

  1. "Das Rätsel der Arche Noah" (SCM-Verlag). Im Buch werden Fakten dargelegt, die die wenigen Bibelverse begreifbar machen, die Hinweise dazu geben das es eben kein Mythos war, sondern ein reales Ereignis der Menschheitsgeschichte.
                                                                   
  2. Weitere Info zum Film Noah (Bilder, Trailer, Inhalt)
  1. Neue Informationen über Forschungsergebnisse zu einem wahrscheinlichen Landeplatz der Arche in den »Bergen von Ararat« (korrekte Bezeichnung der Bibel)  finden Sie auf dieser Homepage.         
                                              
  2. Material für Gemeinden/Personen um mit Menschen über den Kinofilm ins Gespräch zu kommen. Hier finden Sie mehr zum Inhalt, auch als Gedankenimpuls zum Kinofilm. In einer fürs Web optimierten Version können Sie den Noah-Infoflyer auch im PDF-Format herunterladen. 

  3. Mailen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.